Instrumentendesinfektion – anwenderfreundliche Lösungen zur Aufbereitung von medizinischen Geräten

Auf medizinischen Instrumenten können sich nach dem Gebrauch eine Vielzahl von Keimen ansiedeln und Infektionen auslösen. Die Instrumentendesinfektion spielt daher eine zentrale Rolle in Krankenhäusern, Arzt- und Zahnarztpraxen sowie in Pflegeeinrichtungen.

Die Instrumentendesinfektion & Reinigung in einer Klinik oder Praxis muss höchste Anforderungen erfüllen und sowohl den Vorgaben der Medizinprodukte-Betreiber-Verordnung (MPBetreibV) als auch des Medizinproduktegesetzes (MPG) entsprechen. Die Desinfektion medizinischer Gegenstände kann entweder maschinell oder manuell erfolgen. Im Onlineshop Medic-Star.de finden Kunden anwenderfreundliche Instrumentendesinfektionsmittel zur Aufbereitung medizinischer Geräte – vielseitig, günstig und schnell wirksam.

Gründliche und materialschonende Desinfektion ärztlicher Instrumentarien

Sind medizinische Instrumente wie Stethoskope, Endoskope, Katheter, Einführbestecke, Klemmen oder Scheren nach dem Gebrauch mit Keimen kontaminiert, besteht ein hohes Infektionsrisiko. Eine gründliche und materialschonende Aufbereitung ärztlicher und zahnärztlicher Instrumentarien ist deshalb unverzichtbar. Eine korrekt durchgeführte Instrumentendesinfektion verhindert die Ausbreitung anhaftender Krankheitskeime. Bei der Desinfektion medizinischer Gegenstände ist die Einhaltung von Anweisungen im Desinfektionsplan erforderlich.

Medic-Star vertreibt anwenderfreundliche und rentable Lösungen zur Aufbereitung medizinischer Geräte nach in Europa gültigen Qualitätsstandards. Das Instrumentendesinfektionsmittel Instru Extra zur Aufbereitung im Ultraschallbad und für die Einlegemethode garantiert dank innovativer Wirkstoffe eine umfassende, gründliche Desinfektion von Anästhesie-Zubehör sowie temperaturbeständiger und nicht temperaturbeständiger Instrumentarien. Das hautschonende Reinigungsmittel Orange Clean mit Orangenölen eignet sich optimal zur Entfernung von Signalflecken nach chirurgischen Eingriffen, von Gips, Kleberückständen und Alginatresten auf der Haut oder auf kunststoffbeschichteten Flächen.

Manuelle Reinigung und Desinfektion medizinischer Gegenstände

Nach jeder Nutzung medizinischer Geräte ist eine fachgerechte Instrumentenaufbereitung zwingend erforderlich. Enzymatische Instrumentendesinfektionsmittel entfernen gezielt organische Verunreinigungen und Krankheitskeime. Bei der manuellen Instrumentenaufbereitung werden die Desinfektionslösungen in Verbindung mit einer Instrumentenwanne angewendet. Die Desinfektionspräparate eignen sich häufig nicht nur zur Tauchdesinfektion, sondern auch für den Einsatz im Ultraschallgerät.

Es ist wichtig, vor jeder Anwendung die Herstellerhinweise genau zu prüfen und je nach Aufbereitungsverfahren die Einwirkzeiten zu berücksichtigen. Auf dem Hersteller-Etikett ist ebenfalls angegeben, ob eine zusätzliche Instrumentenreinigung erforderlich ist. Vor der Instrumentendesinfektion Durchführung dürfen medizinische Geräte aufgrund der Verletzungsgefahr und des Risikos der Keimübertragung nicht gereinigt werden. Grobe Verschmutzungen können vor dem Einlegen in die Desinfektionsmittelwanne jedoch entfernt werden.

Anleitung Instrumentendesinfektion zur korrekten Durchführung

Für die Instrumentendesinfektion von Hand müssen die Dosierangaben der Hersteller beachtet werden, da sie je nach Präparat variieren. Bei der manuellen Instrumentenaufbereitung ist das Tragen von Schutzhandschuhen erforderlich, Schutzbrillen und gegebenenfalls Kittel bieten zusätzliche Sicherheit. Schritt-für-Schritt-Anleitung zur manuellen Desinfektion von Instrumenten:

  •  Desinfektionslösung nach Herstellerangaben in der Instrumentenwanne ansetzen
  •  falls möglich, die Instrumente nach dem Gebrauch zerlegen
  •  medizinische Geräte so in die Desinfektionslösung tauchen, dass alle Hohlräume, Öffnungen und Oberflächen bedeckt sind. Klemmen, Gelenke und Scheren öffnen
  •  Desinfektionsprotokoll ausfüllen
  •  medizinische Gegenstände je nach empfohlener Einwirkzeit in der Desinfektionslösung belassen
  •  nach erfolgter chemischer Desinfizierung alle Utensilien intensiv und gründlich unter fließendem Wasser abspülen
  •  Instrumente auf verbleibende Verunreinigungen überprüfen, falls nötig, mit weicher Kunststoffbürste reinigen
  •  Schlussspülung durchführen (vollentsalztes oder destilliertes Wasser) - Instrumente mit saugfähigem Tuch abtrocknen, verpacken und staubfrei lagern
  •  Desinfektionsprotokoll vervollständigen, Desinfektionslösung nach Ablauf der Standzeit verwerfen

Maschinelle Instrumentenaufbereitung zur Qualitätssicherung

Neue und resistente Keime, anspruchsvolle Materialien und steigender Zeitdruck stellen immer höhere Anforderungen an die Aufbereitung medizinischer Produkte. Die maschinelle Instrumentendesinfektion und Reinigung erhöht die Sicherheit von Patienten, Ärzten und Pflegepersonal. Moderne Desinfektionssysteme mit innovativen Formulierungen zur automatischen Instrumentenaufbereitung sind exakt auf die gestiegenen Anforderungen zugeschnitten, zeichnen sich durch höchste Materialverträglichkeit und sichere Handhabung aus.

Die chemothermische Instrumentendesinfektion erfolgt in geschlossenen Automatensystemen bei Temperaturen von 55 bis 60 Grad. Mit dem Verfahren können thermolabile Instrumente wie Endoskope oder Anästhesie-Produkte aufbereitet werden. Die maschinelle Methode wird zudem häufig zur Desinfektion von Leitungen wie bei Dialysegeräten angewendet. Besonders wichtig ist eine automatische Instrumentenaufbereitung in Kliniken, da dieses Verfahren die Verbreitung und Verschleppung von Erregern deutlich reduziert. Instrumentendesinfektionsmittel und Desinfektionsreiniger gibt es Form von Konzentraten, gebrauchsfertigen Lösungen oder als Pulver.

Für die maschinelle Aufbereitung von Endoskopen stehen spezielle Desinfektionslösungen für die Anwendung mit Endoskop-Waschmaschinen zur Verfügung. Die Reinigung und Desinfektion von Steckbecken (Schieber oder Bettschüsseln) erfolgt in thermischen Steckbeckenautomaten in Verbindung mit einem Spezialklarspüler. Zur Instrumentendesinfektion im Bereich Zahnmedizin bietet Medic-Star dentale Desinfektionsmittel und Reinigungsmittel für zahnärztliche Utensilien und Absauganlagen an.

Leistungsstarke Desinfektionssysteme zu einem fairen Preis-Leistungs-Verhältnis

Die hochwertigen Desinfektionslösungen bei Medic-Star.de zur Instrumentenaufbereitung gemäß des Medizinproduktegesetzes und der Medizinprodukte-Betreiber-Verordnung ermöglichen eine schnelle, günstige und wirksame Instrumentendesinfektion, ohne die hochempfindlichen ärztlichen Instrumentarien zu schädigen. Medic-Star Reinigungs- und Desinfektionsmittel gegen Viren, Pilze und Bakterien eignen sich auch für die Anwendung im Ultraschallbad und bei hoher Eiweißbelastung. Medic-Star offeriert eine große Auswahl leistungsstarker Desinfektionssysteme zu einem fairen Preis-Leistungs-Verhältnis für Anästhesie-Produkte, chirurgischer Instrumente oder Endoskope.

Im Sortiment finden Kunden geeignete Instrumentendesinfektionslösungen zur manuellen und maschinellen Aufbereitung für medizinische Geräte aus unterschiedlichen Materialien. Innerhalb von Deutschland und Österreich bezahlen Kunden ab einem Bestellwert von 135 Euro keine Versandkosten. Das Medic-Star Bonussystem bietet weitere Vergünstigungen, der Newsletter informiert regelmäßig über Aktionen und Produktneuheiten. Bequem, zeitsparend und preiswert bestellen bei Medic-Star - dem angesehenen Fachhandel für Desinfektion, Einwegartikel, Dental- und Pflegebedarf.

Auf medizinischen Instrumenten können sich nach dem Gebrauch eine Vielzahl von Keimen ansiedeln und Infektionen auslösen. Die Instrumentendesinfektion spielt daher eine zentrale Rolle... mehr erfahren »
Fenster schließen
Instrumentendesinfektion – anwenderfreundliche Lösungen zur Aufbereitung von medizinischen Geräten

Auf medizinischen Instrumenten können sich nach dem Gebrauch eine Vielzahl von Keimen ansiedeln und Infektionen auslösen. Die Instrumentendesinfektion spielt daher eine zentrale Rolle in Krankenhäusern, Arzt- und Zahnarztpraxen sowie in Pflegeeinrichtungen.

Die Instrumentendesinfektion & Reinigung in einer Klinik oder Praxis muss höchste Anforderungen erfüllen und sowohl den Vorgaben der Medizinprodukte-Betreiber-Verordnung (MPBetreibV) als auch des Medizinproduktegesetzes (MPG) entsprechen. Die Desinfektion medizinischer Gegenstände kann entweder maschinell oder manuell erfolgen. Im Onlineshop Medic-Star.de finden Kunden anwenderfreundliche Instrumentendesinfektionsmittel zur Aufbereitung medizinischer Geräte – vielseitig, günstig und schnell wirksam.

Gründliche und materialschonende Desinfektion ärztlicher Instrumentarien

Sind medizinische Instrumente wie Stethoskope, Endoskope, Katheter, Einführbestecke, Klemmen oder Scheren nach dem Gebrauch mit Keimen kontaminiert, besteht ein hohes Infektionsrisiko. Eine gründliche und materialschonende Aufbereitung ärztlicher und zahnärztlicher Instrumentarien ist deshalb unverzichtbar. Eine korrekt durchgeführte Instrumentendesinfektion verhindert die Ausbreitung anhaftender Krankheitskeime. Bei der Desinfektion medizinischer Gegenstände ist die Einhaltung von Anweisungen im Desinfektionsplan erforderlich.

Medic-Star vertreibt anwenderfreundliche und rentable Lösungen zur Aufbereitung medizinischer Geräte nach in Europa gültigen Qualitätsstandards. Das Instrumentendesinfektionsmittel Instru Extra zur Aufbereitung im Ultraschallbad und für die Einlegemethode garantiert dank innovativer Wirkstoffe eine umfassende, gründliche Desinfektion von Anästhesie-Zubehör sowie temperaturbeständiger und nicht temperaturbeständiger Instrumentarien. Das hautschonende Reinigungsmittel Orange Clean mit Orangenölen eignet sich optimal zur Entfernung von Signalflecken nach chirurgischen Eingriffen, von Gips, Kleberückständen und Alginatresten auf der Haut oder auf kunststoffbeschichteten Flächen.

Manuelle Reinigung und Desinfektion medizinischer Gegenstände

Nach jeder Nutzung medizinischer Geräte ist eine fachgerechte Instrumentenaufbereitung zwingend erforderlich. Enzymatische Instrumentendesinfektionsmittel entfernen gezielt organische Verunreinigungen und Krankheitskeime. Bei der manuellen Instrumentenaufbereitung werden die Desinfektionslösungen in Verbindung mit einer Instrumentenwanne angewendet. Die Desinfektionspräparate eignen sich häufig nicht nur zur Tauchdesinfektion, sondern auch für den Einsatz im Ultraschallgerät.

Es ist wichtig, vor jeder Anwendung die Herstellerhinweise genau zu prüfen und je nach Aufbereitungsverfahren die Einwirkzeiten zu berücksichtigen. Auf dem Hersteller-Etikett ist ebenfalls angegeben, ob eine zusätzliche Instrumentenreinigung erforderlich ist. Vor der Instrumentendesinfektion Durchführung dürfen medizinische Geräte aufgrund der Verletzungsgefahr und des Risikos der Keimübertragung nicht gereinigt werden. Grobe Verschmutzungen können vor dem Einlegen in die Desinfektionsmittelwanne jedoch entfernt werden.

Anleitung Instrumentendesinfektion zur korrekten Durchführung

Für die Instrumentendesinfektion von Hand müssen die Dosierangaben der Hersteller beachtet werden, da sie je nach Präparat variieren. Bei der manuellen Instrumentenaufbereitung ist das Tragen von Schutzhandschuhen erforderlich, Schutzbrillen und gegebenenfalls Kittel bieten zusätzliche Sicherheit. Schritt-für-Schritt-Anleitung zur manuellen Desinfektion von Instrumenten:

  •  Desinfektionslösung nach Herstellerangaben in der Instrumentenwanne ansetzen
  •  falls möglich, die Instrumente nach dem Gebrauch zerlegen
  •  medizinische Geräte so in die Desinfektionslösung tauchen, dass alle Hohlräume, Öffnungen und Oberflächen bedeckt sind. Klemmen, Gelenke und Scheren öffnen
  •  Desinfektionsprotokoll ausfüllen
  •  medizinische Gegenstände je nach empfohlener Einwirkzeit in der Desinfektionslösung belassen
  •  nach erfolgter chemischer Desinfizierung alle Utensilien intensiv und gründlich unter fließendem Wasser abspülen
  •  Instrumente auf verbleibende Verunreinigungen überprüfen, falls nötig, mit weicher Kunststoffbürste reinigen
  •  Schlussspülung durchführen (vollentsalztes oder destilliertes Wasser) - Instrumente mit saugfähigem Tuch abtrocknen, verpacken und staubfrei lagern
  •  Desinfektionsprotokoll vervollständigen, Desinfektionslösung nach Ablauf der Standzeit verwerfen

Maschinelle Instrumentenaufbereitung zur Qualitätssicherung

Neue und resistente Keime, anspruchsvolle Materialien und steigender Zeitdruck stellen immer höhere Anforderungen an die Aufbereitung medizinischer Produkte. Die maschinelle Instrumentendesinfektion und Reinigung erhöht die Sicherheit von Patienten, Ärzten und Pflegepersonal. Moderne Desinfektionssysteme mit innovativen Formulierungen zur automatischen Instrumentenaufbereitung sind exakt auf die gestiegenen Anforderungen zugeschnitten, zeichnen sich durch höchste Materialverträglichkeit und sichere Handhabung aus.

Die chemothermische Instrumentendesinfektion erfolgt in geschlossenen Automatensystemen bei Temperaturen von 55 bis 60 Grad. Mit dem Verfahren können thermolabile Instrumente wie Endoskope oder Anästhesie-Produkte aufbereitet werden. Die maschinelle Methode wird zudem häufig zur Desinfektion von Leitungen wie bei Dialysegeräten angewendet. Besonders wichtig ist eine automatische Instrumentenaufbereitung in Kliniken, da dieses Verfahren die Verbreitung und Verschleppung von Erregern deutlich reduziert. Instrumentendesinfektionsmittel und Desinfektionsreiniger gibt es Form von Konzentraten, gebrauchsfertigen Lösungen oder als Pulver.

Für die maschinelle Aufbereitung von Endoskopen stehen spezielle Desinfektionslösungen für die Anwendung mit Endoskop-Waschmaschinen zur Verfügung. Die Reinigung und Desinfektion von Steckbecken (Schieber oder Bettschüsseln) erfolgt in thermischen Steckbeckenautomaten in Verbindung mit einem Spezialklarspüler. Zur Instrumentendesinfektion im Bereich Zahnmedizin bietet Medic-Star dentale Desinfektionsmittel und Reinigungsmittel für zahnärztliche Utensilien und Absauganlagen an.

Leistungsstarke Desinfektionssysteme zu einem fairen Preis-Leistungs-Verhältnis

Die hochwertigen Desinfektionslösungen bei Medic-Star.de zur Instrumentenaufbereitung gemäß des Medizinproduktegesetzes und der Medizinprodukte-Betreiber-Verordnung ermöglichen eine schnelle, günstige und wirksame Instrumentendesinfektion, ohne die hochempfindlichen ärztlichen Instrumentarien zu schädigen. Medic-Star Reinigungs- und Desinfektionsmittel gegen Viren, Pilze und Bakterien eignen sich auch für die Anwendung im Ultraschallbad und bei hoher Eiweißbelastung. Medic-Star offeriert eine große Auswahl leistungsstarker Desinfektionssysteme zu einem fairen Preis-Leistungs-Verhältnis für Anästhesie-Produkte, chirurgischer Instrumente oder Endoskope.

Im Sortiment finden Kunden geeignete Instrumentendesinfektionslösungen zur manuellen und maschinellen Aufbereitung für medizinische Geräte aus unterschiedlichen Materialien. Innerhalb von Deutschland und Österreich bezahlen Kunden ab einem Bestellwert von 135 Euro keine Versandkosten. Das Medic-Star Bonussystem bietet weitere Vergünstigungen, der Newsletter informiert regelmäßig über Aktionen und Produktneuheiten. Bequem, zeitsparend und preiswert bestellen bei Medic-Star - dem angesehenen Fachhandel für Desinfektion, Einwegartikel, Dental- und Pflegebedarf.